Mein erstes Mal

...nicht was ihr jetzt denk! Ich spreche vom bloggen. Ich sitze hier auf unserer Terrasse in der Sonne und schreibe meinen ersten Blog Eintrag. Ich bin echt hibbelig.... ob das was wird!?



Mit einem Telefonanruf hat alles angefangen. Bin ich nicht zu alt? Zu unsportlich? Zu wenig schlank? Zu  unflexibel? Aber ja, interessieren würde es mich schon.

Deswegen rufe ich ja an. Aber muss ich denn so kurze Hosen tragen? Und bauchfrei? Das mag ich eigentlich nicht. Ach ja, und dieses laszive um die Stange tanzen ist dann auch nicht so meins.....

Aber die Faszination war grösser und so habe ich mich dann  doch entschieden mal schnuppern zu gehen. Was soll ich sagen,  ich bin nun seit fünf Jahren nicht mehr aus dem Bahia Dance wegzudenken und schreibe nun sogar Blogs zu Themen rund um diese tolle Sportart! 


Ja, Sportart!! Nicht Erotikausbildung!!! Zum Glück können mittlerweile die meisten Menschen differenzieren. Falls aber in eurem Umfeld kritische Stimmen zu vernehmen sind und diese Euch abhalten Poledance mal auszuprobieren, schaut euch die Geschichte an. Woher kommt Poledance und was gibt es alles für verschieden Richtungen? So könnt ihr vielleicht nicht nur euch , sondern auch eure Freundin und sogar eure Eltern überzeugen, dass es nichts gibt was Poledance „schlimmer“ macht als Ponyreiten oder Fussball spielen. Ach und euren männlichen Wegbegleitern könnt ihr dann auch gleich noch auf die Nase binden, dass eigentlich SIE die Erfinder sind ;-).




Lest doch dazu unten den kurzen Beitrag zur Pole-Geschichte.

Zusätzlich habe ich euch hier noch drei Links zu Chinese Pole, Mallakhamb (Indische Sporttradition) und dem heutigen Polefitness:


Chinese Pole:

https://www.youtube.com/watch?v=YJVO3UCN9FU

Mallakhamb:

https://www.youtube.com/watch?v=0PO17embL6M

Pole-Fitness heute:

https://www.jungfrauzeitung.ch/artikel/170314/




So, aus einem hibbeligen Gefühl wurde nun Vorfreude und ich bin gespannt auf eure Reaktionen. Ich hoffe ihr habt Lust in Zukunft wieder was von mir zu lesen!? In meinem Kopf schwirrt noch sooo viel rum was ich mit euch teilen möchte!


Bis dahin, haltet die Ohren steif!





P.S. Zum Video in der Jungfrauzeitung: Nils hat`s geschafft! Dann schaffst DU das auch ;-)





Pole Geschichte

Poledance (zu Deutsch Stangentanz) hat sich zunächst aus der traditionellen asiatischen Akrobatik entwickelt, welche primär von Männern betrieben wurde. Stangen und Pfähle werden in Asien schon seit langer Zeit zum Trainieren des Körpers benutzt. Aufzeichnungen darüber lassen sich bis ins zwölfte Jahrhundert zurückzuverfolgen. Die frühesten Schriften, in denen die indischen Sportart Mallakhamb erwähnt wird, datieren auf das Jahr 1135. Mallakhamb ist das Turnen an einem Pfahl aus Holz und ist in Indien sehr populär. Des Weiteren stammt aus Asien die Kunstform der Akrobatik an der Stange, der sogenannten Chinese Pole, und wird heute weltweit von ausgebildeten Artisten im Zirkus vorgeführt.



Zu Beginn des 20. Jahrhunderts tauchte der Stangentanz in Wanderzirkussen in den USA auf, als die weiblichen Artistinnen anfingen, die Stangen des Zirkuszeltes in ihre Aufführungen miteinzubeziehen. Diese „Girlie Shows“, bei denen sich Frauen vor einem Männerpublikum auf der Bühne lasziv entblößten, wurden immer beliebter. Nach und nach zogen diese Aufführungen auch in Bars, sogenannten Stripclubs ein. In den 80er Jahren nahm die Popularität von Poledance in Nordamerika rasant zu und verbreitete sich auch in der restlichen Welt. Daraufhin wurden die ersten Poledance-Studios eröffnet, zunächst um die Tänzerinnen für ihre Auftritte zu trainieren. Kurz darauf begannen Poledance-Trainer/innen auch Kurse für die breiteren Massen als Form des Fitnesstrainings und Tanzsports anzubieten. 

Mittlerweile finden weltweit regelmäßig professionelle Wettkämpfe statt. Der internationale Poledance-Verband bemüht sich unter anderem darum, dass Poledance vom Internationalen Olympischen Komitee als offizielle Sportart anerkannt und in das Programm der Olympischen Spiele aufgenommen wird.

(Quelle: Wikipedia)




Kontakt

Tel: +41 79 136 30 83
Mail: info@bahia-dance.com

Ort: Malerweg 2 / 3600 Thun

Probelektion

Quick Links

© 2020 BAHIA DANCE

  • Facebook Social Icon
  • Instagram Social Icon
  • YouTube Social Icon