top of page

Sorry Guys

Was? Oh geil! Du machst Pole Fitness? Woohoo.... Machst du mal ne Show? So und so ähnlich klingt es doch, wenn du jemandem erzählst, dass du Polefitness machst, oder nicht? Egal ob von Weiblein oder Männlein.... Gut, also eigentlich schon eher von Männlein, nein nicht eher. Einfach Männlein. Punkt.

Aaaaalso, Männlein stellt sich vor: Alles 90-60-90 Frauen tanzen lasziv an und um die Stange. Reiben ihr Popöchen und ihre Lenden an der Stange. Pressen ihre prallen Brüste dagegen und spielen bestenfalls mit der Zunge am kalten Metall herum.... Ach ja genau, das Licht ist schummrig und die Luft knistert vor Erotik.....


Tötötötööööö...... Faaaaaalsch, alles falsch! Also ja, klar kann man das. Können wir das. Oder könnten wir das. Die ein oder andere macht das vielleicht auch mal. Zu Hause. Für ihren Partner oder ihre Partnerin.



Im Studio sieht das allerdings etwas anders aus. Wir haben hell ausgeleuchtete, angenehm duftende Räume. Gefüllt mit Lachen, Strahlen, Freude- und Schmerzschreie!

Ja genau, Schmerz! Kannst du dir gopferteili* vorstellen wie schmerzhaft viele dieser vermeintlich sexy Figuren eigentlich sind?


Aber nochmal zurück ins Etablissement. Dort wird getanzt. Aber eher um die Stange und nicht an der Stange. Die Ladies dort können nämlich meist auch nicht mehr. Und das ist keineswegs despektierliche gemeint. Und wenn sie es könnten, wäre es denke ich meist keine gute Idee. Ich selbst war mal als Gast in so einem Club. Als die Tanzfläche frei war, machte ich mich kurzerhand auf den Weg dorthin, um mal zu schauen was das genau für eine Pole ist die da steht. Und ey, never ever hätte ich mich an dieser Stange festhalten und mein Gewicht daran hängen wollen. 1000% ich wäre samt Stange auf dem Boden gelandet. Die war überhaupt nicht richtig fixiert!


Nun den, zurück ins Studio. Hier wird auch getanzt. Es werden wunderbare Choreographien einstudiert und Figuren trainiert! Richtig, TRAINIERT!!

Ich weiss, bei statischen Figuren ist der Blickwinkel auch bei der männlichen Spezies ein klein bisschen reeller. Hier kommen eher mal Reaktionen wie „poah, das braucht kraft“, „sieht mutig aus“, „das ist ja artistisch“ und ähnliches. Alles absolut korrekt ihr Lieben. Einfach den letzten Satz „aber geil sieht es halt schon auch aus. Die Beine so gespreizt“, ehrlich – lasst es einfach sein.


Ihr lieben Männer, ich sag’s euch, und nehme euch nun endgültig das sexy Bild vom Polefitness weg. Deshalb bitte, nur die mutigen Männer weiterlesen....


In echt sieht das nämlich so aus (und bitte, versucht es euch WIRKLICH bildlich vorzustellen):

Angezogen sind wir zwar häufig knapp. Aber bunt und ohne Strapsen. Trainiert wird auch in speziell gut haftenden Leggins. Also nix mit nackter Haut. Gut. Dann bemühen wir uns hoch. Mal eleganter, mal weniger. Hängen irgendwie unsere Beine so ein wie unsere Trainerin das doch vorhin so easy peasy vorgezeigt hat. Noch etwas nach justieren. Dabei hängt unser Arsch irgendwo in der Luft rum. Der Arm schwabbelt etwas und mein Bauch sowieso. Aber es ist machbar und irgendwann bist du irgendwie so in eine halbwegs gute Position gekommen um dich dann der eigentlichen Figur zu widmen. Wenn deine Hände jetzt noch nicht schweißnass sind (egal ob vor Anstrengung oder vor Angst), dann kann es weitergehen. Ansonsten wieder runter. Hände trocknen, Stange putzen und eine neue Ladung Grip (ist das Gegenteil von Gleitmittel) an die Hände. Hoch, mit hängenden Brüsten und „piischte“**. Gut. Wieder oben. Hände sind trocken. Weiter geht`s. Das eine Bein hier hin, die andere Hand lösen.... ah sch**e! Eingeklemmt. Nun die Hand ganz sexy rausruckeln ohne von der Stange zu fallen. Geschafft. Ach nein, doch nicht. Irgendetwas stimmt nicht. Nochmal runter und die Trainerin ein weiteres Mal zum Vorzeigen nötigen. Und nochmal von vorne. Den Blick am besten ins Leere, damit die zusammengestauchte Zellulite an den Beinen einem nicht die Freude nimmt und hoch mit den eigenen Kilos. Yesss! Hand ist diesmal auch so platziert, dass sie gelöst werden kann und das kurze Glücksgefühl und die daraus entstanden Hormone verhelfen zum durchhalten um in die Finale Figur zu gelangen!




Yes yes yes!! Schnell schnell, mach ein Foto! Was? Wer? Ich? Ja, egal, einfach schnell. Ich kann mich nicht mehr halten!!

Ja und dann, wenn du schnell fotografierende Freunde hast, es dann auch noch schaffst, für zwei Sekunden den schmerzverzerrten Gesichtsausdruck abzulegen und ein wenig zu lächeln oder zumindest entspannt auszusehen (Männer vergesst es, wir beissen uns nicht erotisch auf den Unterlippen rum in einer solchen Situation!!), dann hast du`s geschafft!

Und - bist geschafft.

Und - happy.

Nicht horny!

Sorry guys.....




Bis bald beim neue blaue Flecken sammeln Mädels!





P.S. Ein Blog zum lächeln und nicht ganz ernst zu nehmen! You know me ;-)


*Berndeutsches Fluchwort

**Berndeutsches Wort. Bedeutet jammern/mit Gejammer.....

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page